Gesundheitliche Aspekte des Saunabades

Regelmäßige Saunabesuche sind ein ideales Anti-Stress-Programm und fördern die Entgiftung und Entschlackung des Körpers. Das Zusammenspiel von heiß und kalt regt die körperlichen Funktionen, insbesondere Kreislauf und Durchblutung an. Zudem werden die körpereigenen Widerstandskräfte mobilisiert, die Herztätigkeit angeregt und der Blutdruck positiv beeinflusst.

Der Wechsel von großer Wärme mit abschließender Abkühlung ist das Grundprinzip der Sauna. Der Saunagang besteht aus vier Abläufen: Duschen, Hitzephase, Abkühlphase und Ruhephase. Durch das starke Schwitzen gehen Wasser und Mineralstoffe verloren. Diese Verluste müssen durch ausreichende Flüssigkeitszufuhr wieder ausgeglichen werden.

Nach dem Saunagang ist das Vergnügen noch lange nicht vorbei. Entspannen Sie sich in unserem Ruheraum, lassen Sie sich verwöhnen mit einer Massage oder füllen Sie das Flüssigkeitsdefizit in unserer Cafeteria wieder auf.

Bitte beachten Sie die Saunaregeln.

Unsere Saunavielfalt

FINNISCHE SAUNA

Das finnische Wort Sauna heißt soviel wie Raum aus Holz. Diese Form des Schwitzens gehört in Deutschland zu den traditionellsten. Die Temperaturen in unserer finnischen Sauna liegen zwischen 85 und 95 Grad, bei einer Luftfeuchtigkeit von etwa 20 Prozent. Bei diesen Temperaturen kommen Sie kräftig ins Schwitzen. Aufgüsse mit Menthol oder Eukalyptus haben eine wohltuende Wirkung auf die Atemwege.

DAMPFSAUNA

Die Dampfsauna wird durch Wasserdampf auf eine Raumtemperatur von etwa 40 bis 50 Grad Celsius aufgeheizt. Die Luftfeuchtigkeit beträgt 99 %. Dampfsaunen dienen zur Vorbeugung gegen Erkrankungen und zur Anregung des Stoffwechsels, wodurch der Körper auf schonende Art entschlackt wird. Durch Inhalation der im Dampf enthaltenen ätherischen Öle werden die Atemwege befreit. Ein Aufenthalt in der Dampfsauna bewirkt außerdem das Öffnen der Poren und reinigt die Haut.

KRÄUTERSAUNA (Lichtsauna)

Falls Sie zum ersten mal eine Sauna besuchen, probieren Sie doch zunächst unsere Kräuter- und Lichtsauna. Hier geht es nicht so heiß zu wie in der finnischen Sauna, dennoch kommt man auch hier ganz schön ins Schwitzen. In dieser Sauna verbreiten Kräuter bei 55° C bis 65° C und einer Luftfeuchtigkeit von 60 % bis 70 % ihre heilsame Kraft. Die frischen Kräuterdüfte wirken sich angenehm auf das Wohlbefinden aus. Durch das wechselnde Licht wird eine beruhigende und beschwingte Stimmung hervorgerufen.

INFRAROT-WÄRMEKABINE

Eine relativ neue und rundherum empfehlenswerte Möglichkeit für gesundes Schwitzen ist unsere Infrarot-Wärmekabine – eine Art des Schwitzens mit vielen positiven Begleiterscheinungen.

Im Unterschied zum traditionellen Saunaraum der Sauna wird in der Infrarot-Wärmekabine der Körper durch die auftreffende Infrarotenergie (und nicht durch die Wärmestrahlung der umgebenden Holzflächen) erwärmt. Die Wärmestrahlung dringt tiefer in die Haut und bewirkt ein Schwitzen von innen nach außen. Das Schwitzen ist natürlicher und intensiver. Es entsteht die gleiche wohlige Wärme wie bei einem Sonnenbad am warmen Strand – allerdings ohne UV-Belastung, versteht sich. Die Kabinentemperatur beträgt 45° C und die Luftfeuchtigkeit 50 % bis 60 %.

Ein Schwitzgang dauert ca. 20 Minuten mit dem anschließenden lauwarmen – auf keinen Fall kalten – Duschen. Keine Belastung – kein Ruhebedürfnis – einfach nur Behaglichkeit und Wohlempfinden. Man ist nicht aufgeputscht, sondern einfach nur „fit“.

Wenn man das Risiko Gefäß erweiternder Faktoren verringern will, ist der relativ geringe Wärmebereich in der Infrarot-Kabine dafür gut geeignet. Und das kann für Menschen mit Kreislaufproblemen oder Personen, die aus anderen Gründen höhere Temperaturen (wie in der klassischen Sauna üblich) schlecht vertragen wichtig sein.

Ruheraum – Saunapark

Nehmen Sie Platz auf unseren bequemen Ruheliegen in unserem Ruheraum. Legen Sie die Füße hoch und schalten Sie einfach bei leichter Musik und Lichtspielen ab. Sie möchten lieber in der Natur entspannen. Bitte sehr. Besuchen Sie unseren Saunapark. Bequeme Liegen, Strandkorb, Pflanzen und ein Wasserspiel unterstützen Sie beim Relaxen.

Eine Attraktion in unserer Sauna: das Tauchbecken

Diese Art der Abkühlung ist besonders nach der „Finnischen Sauna“ zu empfehlen; aber auch nach jeder anderen. Bevor Sie das Tauchbecken benutzen, kühlen Sie die Atemwege bei Bewegung oder im Sitzen an der frischen Luft ab.

Danach werden erst die Körperteile mit dem Kaltwasserschlauch abgekühlt, die vom Herzen am weitesten entfernt sind. Das Kaltduschen  nach dem Saunagang ist besonders wichtig, da sonst die ausgeschwitzten Stoffe wieder in den Poren verteil werden.

Und dann rein in das Tauchbecken. Erst ein kaltes Tauchbad macht den heißen Saunagang zu einem echten Erlebnis. Ganz untertauchen in viel, viel Wasser – sich ausstrecken und wohl fühlen – herrlich! Und ganz besonders intensiv wird dieser Abkühlgenuss in unserer Saunaanlage. Die großzügigen Maße bringen viel Bewegungsfreiheit. – Das Mosaikmuster erinnert an eine Landschaft. Eine separate Wasseraufbereitung sorgt für frisches sauberes Wasser.

Die Maße von unserem Tauchbecken

Länge 2,20m
Breite 2,00m
Tiefe 1,35m
Wassermenge 6m³
Wassertemperatur ca. 15°C

Zurück zum Anfang der Seite